Book Now
- Anreise -
- Abreise -
Anfrage
- Anreise -
- Abreise -

- Geschichte -

eines der ersten Hotels in Toblach mit Elektroenergie: Die Geschichte hat seinen Ursprung um 1900


Die Geschichte des Hotel Union beginnt am Anfang des 20. Jahrhunderts, in einer Zeit grundlegender technischer und technologischer Neuerungen, sowie wichtiger sozialer und kultureller Veränderungen in der Blütezeit der Belle Epoque, in der sich das Hotel vollkommen widerspiegelt.
Es handelt sich um eine Geschichte, deren ersten Teil noch nicht die Familie Comini - die heutigen Eigentümer - mit einschließt.

1900 - 1916

- Der Anfang und wie alles begann… -

Im Jahr 1900 entschied sich ein Meraner ein Hotel im bereits damals bekannten Toblach zu bauen. Meran war ein beliebter Ort für Wiener Elite Gäste. Ab dem Jahr 800 hat sich Toblach immer mehr als Fremdenverkehrsort bewährt. Der Komponist Gustav Mahler hat während zwei seiner Ferien Symphonien unter anderem auch das berühmte „Lied der Erde“ komponiert. Die Südbahnlinie die 1871 gegründet wurde diente der direkten Verbindung zwischen dem Etschtal und unserem schönen Pustertal. 

1914 - 1918

-Vernichtung und Wiederaufbau nach dem 1. Weltkrieg…-

Beim Ausbruch des 1. Weltkrieges im Jahre 1914 wurden die zahlreichen gutlaufenden Saisonen der Hoteliers unterbrochen. Das Hotel Union und die Pfarrkirche im Zentrum von Toblach wurden von den Bombenanschlägen zertrümmert. Ziel der Italienischen Front war die totale Vernichtung und somit Unterbrechung der Zug Linie, sodass die Verstärkung der österreichischen Truppen sowie der Nachschub von Waffen verhindert werden konnte.

1919 - 1951

- Die Eröffnung von der Dolomiteneisenbahn. Wiederaufbau und neue Tourismusperspektiven -

In der Nachkriegszeit war die Zukunft des Hotels ungewiss. Zum Wiederaufbau entschloss man sich nicht einmal im Jahr 1919 als die Bahnlinie Toblach-Cortina eingeweiht wurde, obwohl die Bahngleise direkt am Hotel vorbeiführten. Schließlich beschloss man in den 30iger Jahren das Hotel zu rekonstruieren: Teilweise wurden Gäste in Zimmer mit Frühstück empfangen, teilweise wurden Räumlichkeiten im Erdgeschoss an Friseure und Obsthändler verpachtet.

- 1951 bis Heute -

Die Wiedergeburt des Hotels. Die Familie Comini setzt sich am Arbeit

Erst als im Jahr 1948 Rag. Eugenio Bruno Comini mit seiner Frau Enrica und seiner Mutter Josephine von Lindemann nach Toblach kommt und das Hotel Union pachtet, geht es langsam wieder bergaufwärts. Im Jahr 1951 kommt das Hotel in neue Hände…endlich wird es von Eugenio Bruno Comini gekauft. Er ist weit und breit der einzige der die Lage des Hotels als strategisch einschätzt. Die direkte Verbindung zweier Bahnlinien soll unglaubliche wirtschaftliche Fortschritte herbeiführen und den Massentourismus nach Südtirol ins Hochpustertal bringen. Im selben Jahr nach einigen Modernisierungen eröffnet das Hotel seine Tore. Das Geschäft läuft einzigartig sodass Eugenio Brune und seine Frau Enrica nach wenigen Jahren die gesamte Struktur renovieren.

Einige wichtige Renovierungsarbeiten:

Das ist jedoch eine andere Geschichte….

–  Zimmer & Suites –

 

... für jeden Geschmack! In unserem Hotel bieten wir Ihnen Zimmer mit unterschiedlicher Ausstattung, um alle Wünsche unserer Gäste zu erfüllen. Die meisten Zimmer verfügen über einen Balkon mit Panoramablick.  ... mehr

– Sport –

 

Ein wesentlicher Punkt unserer Lebensphilosophie spiegelt sich im Motto "mens sana in corpore sano" wider. Hier bei uns können Sie sich im Freien und in überdachten Bereichen sportlich betätigen. Entweder in unserer wunderschönen Bergwelt oder im Sport Center unseres Hotels. ... mehr

– Wellness –

 

Zeit für etwas Entspannung. Nach einem Tag auf den Skipisten oder einer Wanderung in unseren herrlichen Bergen, oder nach einem Match auf unserem Indoor Tennisplatz, da haben Sie sich doch ein wenig Entspannung verdient, oder etwa nicht? Besuchen Sie unseren gepflegten und gut ausgestatteten Wellness-Bereich! … mehr